10. JUNI 2021
Bayerisches Anwender­forum
Das Digital-Event im Freistaat

Bayerisches Anwenderforum 2021 – Gestalten Sie mit uns das digitale Bayern

Auf dem virtuellen Bayerischen Anwenderforum diskutieren rund 300 Teilnehmer*innen aus der bayerischen Verwaltung und Wirtschaft konzeptionelle und praktische Fragen des IT-Einsatzes im Public Sector.

Aktuelle Entwicklungen der technologischen und personellen Rahmenbedingungen stehen hierbei auch 2021 im Fokus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist das Bayerische Anwenderforum 2021

Schirmherrschaft

Wir freuen uns sehr, dass die Bayerische Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach auch dieses Jahr als Schirmherrin des Bayerischen Anwendertages fungiert und mit Ihrem Grußwort die Veranstaltung eröffnet.

#BAWF2021 goes digital

Die Veranstaltung ist in diesem Jahr eine virtuelle Informations- und Diskussionsplattform für Digitalisierungsthemen rund um die IT-gestützte Verwaltungsmodernisierung der öffentlichen Verwaltung.

Eine spannende Mischung aus Live-Vorträgen und Diskussionen als auch interaktiven Formaten und vielfältigen Networking–Möglichkeiten gibt den Besucher*innen das Gefühl, sich auch virtuell umfassend über aktuelle Themen zu informieren und sich mit Spezialist*innen aus anderen Behörden und Unternehmen auszutauschen.

Spannende Keynotes

Das Programm bildet das Herzstück des Anwenderforums und wird von den Referent*innen aus der bayerischen Landes- und Kommunalverwaltung sowie Firmenvertreter*innen getragen.

Das Plenum am Vormittag wird hierbei live aus unserem Sendestudio im Meistersaal Berlin übertragen und beinhaltet neben den Keynotes eine lebhafte Diskussionsrunde mit Expert*innen aus der Behördenlandschaft.

Virtuelle Live-Foren

Im Anschluss finden sechs virtuelle Live-Foren statt, die jeweils einen eigenen Themenschwerpunkt beinhalten und ortsunabhängig als Webinar angeboten werden.

Alle Formate sind hierbei als interaktive Informations- und Diskussionsplattformen zu verstehen, die den Besucher*innen zur Verfügung stehen und zum Mitmachen einladen.

Die Ausstellung

Das #bawf_digital bietet Ihnen nicht nur einen umfassenden Ausstellerbereich zum Informieren über innovative Digitallösungen für den Public Sector, sondern auch die Kontaktaufnahme mit den Unternehmensvertretern per Live-Chat – wie als wären Sie live vor Ort.

Unsere virtuellen Ausstellerpakete bieten den Unternehmen verschiedene Teilnahme-Möglichkeiten. Mit Sicherheit ist auch ein passendes Paket für Sie dabei – wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage!

Das Anwenderforum richtet sich an

Führungskräfte und Fachanwender*innen der öffentlichen Verwaltung des Freistaates Bayern

Expert*innen
aus der IT-Wirtschaft

Professor*innen und Mitarbeiter*innen der bundesweiten Universitäten und Fachhochschule

Diese Themen erwarten Sie – Bayerisches Anwenderforum 2021

IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehrere Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung machen deutlich, wie wichtig die IT-Sicherheit für den Schutz personenbezogener Daten ist. Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz – Prof. Dr. Thomas Petri – berichtet hierzu über den aktuellen Stand der Dinge in der bayerischen Behördenlandschaft. Claus Hackethal vom Bundesverwaltungsamt wirft in diesem Zusammenhang einen Blick auf die Registermodernisierung und den Umgang mit den Daten von Bürgerinnen und Bürgern. 

Personalmanagement in der Verwaltung 

Der zunehmende Fachkräftemangel, der demografische Wandel und die mit der Digitalisierung einhergehende rasante Veränderung der Arbeitswelt erfordern eine grundlegende Veränderung des behördlichen Personalmanagements. Die Landeshauptstadt München stellt u.a. das Transformationsprogramm der Stadtverwaltung vor: neoHR. Schlanke und effiziente Prozesse, ein modernes Organisationsmodell und die Arbeit der Zukunft (New Work) sind hierbei die Stichwörter. 

Blockchain-Pilotprojekte

Blockchain gilt neben dem Thema Künstliche Intelligenz als eine der spannendsten technologischen Entwicklungen. Insbesondere im öffentlichen Sektor bietet die Blockchain-Technologie viele Anwendungsmöglichkeiten. Ihr intelligenter Einsatz kann die Transparenz und die Vertrauenswürdigkeit von Verwaltungsprozessen stärken. Dr. Ulrich Gallersdörfer von der TU München berichtet u.a. vom Projekt Digital Credentials“, welches sich mit der Ausstellung, dem Teilen und der Verifizierung von Zeugnissen beschäftigt. 

Defizite in den Rahmenbedingungen der öffentlichen Verwaltung

Gerade in der Corona-Pandemie zeigen die unterschiedlichen Rahmenbedingungen der föderalen Ebene auf, das Dezentralisierung nicht immer förderlich ist und sowohl effizientes als auch effektives Handeln ausbremsen kann. Auch der daraus resultierende „bunte Strauß an IT-Lösungen“ sorgt nur selten für flächendeckende Produktivität statt Flickenteppich. In dieser Diskussionsrunde beschäftigen wir uns mit potenziellen Wegen hin zur Vereinheitlichung der IT und beleuchten die Erkenntnisse, die das letzte Jahr unter den besonderen Umständen hervorgebracht hat. 

OZG – Umsetzung und Perspektiven

Die Bereitstellung von digitalen Verwaltungsdienstleistungen ist für den 31. Dezember 2022 vorgesehen. Es gibt bereits Portale, die für Bürgerinnen und Bürger erreichbar sind. Wir widmen uns in zwei aufeinander folgenden Foren den bereits bestehenden Basiskomponenten und geplanten Umsetzungen in Bayern. Das ELSTER Unternehemnsportal, die BayernApp und das BayernPortal werden u.a. aufgegriffen, ebenso die Digitalisierung des Gewerbesteuerbescheids und die kommunale Zusammenarbeit in Form einer Formularkooperation zwischen München, Nürnberg und Augsburg. 

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner Organisation

Infora GmbH
Mario Radloff

E-Mail: mario.radloff [@] infora.de
Tel.: +49 30 893658-71

Sichern Sie sich jetzt Ihr digitales Ticket!

Menü