Nachlese

Resümee zum Bayerischen Anwenderforum 2022

Am 31.05. und 01.06. trafen sich über 150 Mitarbeiter:innen der bayerischen Behördenlandschaft und Firmenvertreter:innen der Digitalisierungsbranche zu unserem diesjährigen Bayerischen Anwenderforum. Erfreulicherweise hatten wir nach zwei Jahren Coronapause wieder die Möglichkeit, unser beliebtes Format als Live-Veranstaltung durchzuführen und die Teilnehmenden in die IHK für München und Oberbayern einzuladen. Dank der zentralen Lage und modernen Technik vor Ort bot sich diese Location hervorragend für die interaktiven Programmpunkte und die begleitende Firmenausstellung an.

Wo steht Deutschland digital?

Zwei Tage lang wurde rund um die Digitalisierung des Freistaats referiert, debattiert und diskutiert – schließlich gibt es viele Themen, die die Verwaltungen aktuell beschäftigen. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass im Zuge des Digitalgesetzes und des OZG immer wieder die Frage aufkommt, wo Bayern und Deutschland insgesamt im internationalen Vergleich stehen. „Tendenziell eher im Mittelfeld“, wie zumindest Florian Schardt von der IHK befand. Es fehle nach wie vor an Innovationskraft und nutzerfreundlichen Digitalangeboten. Dessen ist sich auch Staatsministerin Judith Gerlach bewusst, die in diesem Jahr erneut die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen hat. „Die Digitalisierung entscheidet darüber, wie die Verwaltung in Zukunft wahrgenommen wird. Vertrauen, Transparenz und Serviceorientierung sind hierbei die entscheidenden Faktoren“, so Gerlach.

Verwaltung auf dem richtigen Weg

Aber vor allem Kommunen haben es schwer, die angestrebten Digitalisierungsprojekte mit den vorhandenen Ressourcen umzusetzen. Hier ist der Wunsch groß, auf bereits bewährte Lösungen zurückgreifen zu können – Stichwort OZG und EfA-Prinzip. Aber auch hier muss offener und transparenter über erprobte Konzepte gesprochen und informiert werden. Grundsätzlich sind sich jedoch alle einig, dass es vorangeht und der eingeschlagene Weg der digitalen Verwaltung fortgesetzt werden muss.

Ausstellung vor Ort

Neben den spannenden Programmformaten fand parallel die Begleitausstellung statt, die zum gemeinsamen Austausch zwischen Verwaltung und Wirtschaft einlud. Zwölf Unternehmen präsentierten ihre Produkte und Lösungen und waren froh darüber, wieder den direkten Kontakt wahrnehmen zu können. Auch die Teilnehmenden waren glücklich über die Möglichkeit, sich wieder live und vor Ort zu sehen. Letztendlich ist neben der Digitalisierung im Allgemeinen eben auch das zwischenmenschliche Miteinander entscheidend, was zum Erfolg der beiden Veranstaltungstage beitrug.

Bayerisches Anwenderforum 2022

Unser Dank gebührt allen Beteiligten, die mit ihren Beiträgen zur erfolgreichen Ausrichtung des Bayerischen Anwenderforums beigesteuert haben: Dazu gehören die zahlreichen Referent:innen, die Organisator:innen, der Fachbeirat, die ausstellenden Unternehmen, aber insbesondere auch die Teilnehmer:innen. Wir hoffen, dass wir Sie im nächsten Jahr erneut vor Ort begrüßen dürfen!

Ihr Feedback zählt – wie fanden Sie das Event?

Um das Veranstaltungserlebnis für Sie kontinuierlich verbessern zu können, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Feedback über die Teilnehmerumfrage mitteilen. Wie hat Ihnen der Auftakt zu erneuten Präsenzveranstaltungen gefallen? Was lief gut bei unserem Bayerischen Anwenderforum? Wo können wir uns noch verbessern? Lassen Sie es uns wissen!

Impressionen

Menü