Nachlese

Nachlese 2020

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am virtuellem Bayerischen Anwenderforum. Hier finden Sie einen allgemeinen Rückblick zu der Veranstaltung sowie eine Auswahl an Fotos. Darüber hinaus gelangen Sie hier in den passwortgeschützen Downloadbereich, in dem die Video-Mittschnitte und Vorträge der Referent*innen angeschaut und heruntergeladen werden können. Wir freuen uns auch sehr darüber, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit für unsere Umfragen nehmen.

1
Besucher
1
Referenten
1
Vorträge
1
Aussteller

Resümee Bayerisches Anwenderforum 2020

Am 22. Oktober trafen sich über 220 Mitarbeiter*innen der bayerischen Behördenlandschaft und Firmenvertreter*innen der Digitalisierungsbranche zu unserem diesjährigen Bayerischen Anwenderforum. Doch dieses Mal sollte alles anders sein, eine Veranstaltung im klassischen Sinne war aufgrund der aktuellen COVID-19-Entwicklungen nicht möglich. Und so kamen alle Interessierten eben nicht zur IHK für München und Oberbayern, sondern fanden sich direkt vor ihrem Notebook, Tablet oder Smartphone wieder, um das #bawf_digital live und ortsunabhängig über unsere eigens entwickelte Eventplattform mitzuverfolgen.

Gleich zu Beginn richtete unsere diesjährige Schirmherrin Judith Gerlach (Bayerische Staatsministerin für Digitales) in einer Videobotschaft das traditionelle Grußwort an alle Besucher*innen. Im Anschluss stieg Michael Hagedorn (Geschäftsführer Infora GmbH) in die virtuelle Screen-Discussion zum Thema „Digitalisierungsschub durch Corona“ mit einem prominent besetzten Teilnehmerkreis ein. So stellten sich u.a.  Dietmar Eisenschmid, (Geschäftsführer der Handwerkskammer für München und Oberbayern), Stephanie Spinner-Koenig (Vizepräsidentin der IHK für München und Oberbayern), Dr. Vanessa Greger (Bayerisches Staatsministerium für Digitales) und Sibylle Westermann (Salesforce, Area Vice President Public Sector) den Fragen rund um die Digitalisierung im Freistaat.

Diskussion zum Thema "Digitalisierungsschub durch Corona?"

Mit großem Interesse wurden die Online-Sessions verfolgt, die nach der Mittagspause stattfanden. Hier zeigte sich einmal mehr, dass das OZG und die E-Akte nach wie vor wichtige Themen innerhalb der Beschaffungslandschaft sind. Aber auch aktuelle Szenarien wie Corona, Digitalisierung und Homeoffice fanden Gehör und wurden angeregt diskutiert.

Zum Abschluss wurde mit Fridolin Gößl (Bürgermeister der Gemeinde Oberhausen), Stefan Graf (Direktor des Bayerischen Gemeindetags), Bernd Geisler (Regierungsdirektor des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat) der Breitbandausbau in Bayern thematisiert. Im Anschluss trafen sich Michael Hagedorn und Dr. Jörg Kebbedies (Geschäftsführer der TrustKBB GmbH) zu einem kurzen Dialog zum Thema „digitale Souveränität“.

Unser Dank gebührt allen Beteiligten, die mit ihren Beiträgen zur erfolgreichen Ausrichtung des virtuellen Bayerischen Anwenderforums beigesteuert haben: Dazu gehören die zahlreichen Referent*innen, die Organisator*innen, der Fachbeirat, die ausstellenden Unternehmen, aber insbesondere auch die Teilnehmer*innen, die sich trotz der Umstellungen aktiv in das Programm eingebracht haben. Wir hoffen, dass wir Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen – ob virtuell oder live!

Wir möchten uns bei allen Besuchern, Referenten und Ausstellern bedanken und hoffen, Sie im nächsten Jahr auf dem Bayerischen Anwenderforum wiederzusehen.
 
Menü